Gedanken

Es gibt Schlimmeres als jemandem zu vertrauen

Ich stecke den Schlüssel ins Schloss,
halte die Luft an und drehe um – zwei Mal abgeschlossen.
Durchatmen.
Ich bin allein.

Es gibt Tage, da möchte ich nicht reden,
nicht vom Tag erzählen,
nicht lachen.
Es gibt Tage, da möchte ich mich einfach nur unter meine Bettdecke legen
und so tun als ob die letzten Stunden nicht passiert wären.

Es gibt Schlimmeres als jemandem zu vertrauen.

Diese Worte hatte ich kürzlich in einem Film aufgeschnappt, als ein Mann sie mit einem Lächeln auf den Lippen und einem zwinkernden Auge in die Kamera sprach. Während ich die Worte langsam und leise nochmal durch meinen Kopf fliegen lasse, – Es gibt Schlimmeres als jemandem zu vertrauen. – ist da kein Lächeln auf meinen Lippen, kein Augenzwinkern. Nur die Frage: Gibt es wirklich Schlimmeres als jemandem zu vertrauen?

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply