CATEGORIES: Schöne Dinge

Vor allem aber wähle ich meine Gedanken

8 COMMENTS
SHOW
HIDE

Ich bin gerade über Annas Blog zu dir gestoßen und total begeistert von diesem Beitrag. Generell hast du ein Blog der mich auf Anhieb anspricht. In zwei Tagen fahre ich in den Urlaub und dann habe ich Abends wieder Zeit zum lesen und stöbern. Dein Blog kommt auf jeden Fall auf meine Urlaubsleseliste. 🙂

Bezüglich Gedanken: Ich arbeitete auch daran, meine Gedanken zu leiten, obwohl sie auch immer frei bleiben sollen, aber es ist wahr, wenn man sie auf das positive lenkt und das immer und immer wieder, werden die negativen besiegt oder haben zumindest nicht mehr so eine große Macht.

Viele Grüße
Rebecca

Anna
Anna

Wow, Danke Rebecca für die lieben Worte!
Genau, Gedanken lenken finde ich eine sehr treffende Beschreibung – „negative“ Gedanken kommen einfach (wie schwarze Schiffe auf hoher See), aber wir entscheiden eben, ob wir sie in „unseren Hafen“ leiten. 🙂

Ich wünsch dir einen tollen Urlaub
Anna

Oh mein Gott, wie wunderschön und mit wie viel Liebe gemacht ist bitte dein Blog?! Und noch dazu LIEBE ich Eat Pray Love so sehr. Ich weiß noch, dass ich es in Paris auf dem Place de Vosges gelesen habe und dabei meinen ersten Macaron ever gegessen habe. Definitiv die beste Lektüre für diesen Moment.
Ich drück dich!
Alissa
http://www.alissaloves.de

Anna
Anna

Oh Alissa,
bei so einem Kommentar hüpft mein Herz doch gleich ein bisschen höher. Danke für deine Lieben Worte 🙂

Liebe Anna, eine so tolle Metapher, die du uns hier vorstellst. Danke für die Inspiration und den Denkanstoß ( meine Gedanken über diesen Post und diese Metapher lasse ich in meinen Hafen :-D)
Viel zu oft lassen wir uns von unseren Gedanken kontrollieren, dabei sollte es umgekehrt sein, denn unsere Gedanken sind ausschlaggebend für unser innerliches und äußerliches Wohlbefinden, wieso lassen wir dann so oft negative zu?

Ich hab mich gerade dazu entschieden diesen Sommer „Eat, pray, love“ zu lesen, das scheint ja wirklich toll zu sein 🙂

Einen schönen Tag wünsche ich dir noch <3
Alina
http://www.xxiv-diaries.de

Richtig richtig toller Beitrag mit einer super Message! Ich muss das auch lernen, meine Gedanken zu kontrollieren…das ist echt wichtig. Ich habe davor nur den Film „Eat.Pray.Love“ gesehen-mal schauen, vielleicht bekommt mein Bücherregal Zuwachs 🙂 Ich finde sowieso, dass meistens die Bücher besser, als die Filme sind.
Liebe Grüße,
Tina von http://www.freckledrebell.de

Hallo liebe Anna,
jetzt schau ich mal bei dir vorbei 🙂

Tja, die Macht der Gedanken. Ich denke das Zitat ist einfach super, denn jeder von uns weiß, wie negative Gedanken einen runterziehen. Meistens sind es Gedanken mit Sorgen und Ängsten, was die Zukunft betreffen oder die Vergangenheit. Letzteres können wir nicht mehr verändern, die Zukunft auch nur bedingt.

Wir sollten viel mehr versuchen das Hier und Jetzt zu genießen und vor allem die Gedanken auszusortieren. Ängste und Sorgen, die gerade unberechtigt sind, aussortieren. Gedanken an Dinge, die wir nicht ändern können, verabschieden.

Ich denke nur so ist ein befreiteres Leben möglich.

Wenn in mir diese miesen Gedanken hochkommen, versuche ich ihn zwar wahrzunehmen, das Gefühl kurz zu spüren und mich dann dem Moment und meiner Umgebung zuzuwenden und das wertzuschätzen. Zu jeder Sekunde sind so tolle Dinge um uns, dass der Gedanke an doofe Sachen doch eigentlich Zeitverschwendung ist.

Liebe Grüße,
Monya

LEAVE A

COMMENT

Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031