Das ist der Unterschied

Das ist der Unterschied

Ich sitze am Fenster
schaue hinaus
in die Welt

Randale
Mein kleines Herz klopft bis zum
Hals wie zugeschnürt

Steine schmeißen
Scheiben ein
Schrei

Wenn eure Herzen mal so leuchten würden,
wie die Mülltonnen, die ihr anzündet

Ihr werft Böller,
doch euer Knall,
der ist viel größer

Wir zucken zurück,
vor dem Geräusch, dem kurzen Beben
nicht vor euch

Das ist der Unterschied

5 Kommentare

  1. Avatar 14. Dezember 2015 / 18:10

    Unglaublich schön geschrieben. Das berührt mich total. Ich mag deine Texte sehr!

    • Anna
      Anna
      Autor
      15. Dezember 2015 / 17:17

      Danke Laura! Das freut mich sehr!

  2. Avatar 18. Dezember 2015 / 0:17

    Wow, wirklich schön geschrieben.
    Ich habe deinen Blog gerade entdeckt und werde jetzt definitiv öfter vorbeischauen, ich liebe solche Texte!
    Du kannst ja gerne mal auf meinem vorbeischauen, ich schreibe auch viel über meine Gedanken und Gefühle.
    Da mein Blog gerade neu ist, könnte ich sehr gut Feedback gebrauchen 🙂
    Ich wünsche dir schöne Festtage! <3
    Alina
    http://xxiv-diaries.bplaced.net/wordpress/

    • Anna
      Anna
      Autor
      18. Dezember 2015 / 1:12

      Danke liebe Alina,
      und ich kann deine Worte nur zurück geben! Deine Texte sind wirklich toll und deine Bilder gefallen mir so gut.
      Ich wünsch dir auch schöne Feiertage!

      P.S. Ich hab dir auf deinem Blog ein kleines Feedback da gelassen 🙂

  3. Avatar
    Sven
    27. Dezember 2015 / 3:49

    Sehr schön umschrieben diesen Tag, den man nicht verstehen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtung, eine durchsage: lassen sie ihr leben nicht unbeaufsichtigt