Monatsrückblick August ’18

Monatsrückblick August ’18

Manchmal kann gar nicht schnell genug
„Anfang nächster Woche“ sein

Dass das Universum einen nicht vor Herausforderungen stellen würde, die man nicht meistern könne. Das las ich irgendwann im August. Und in diesem Monat, da hab ich sehr gehofft, dass da was Wahres dran ist.

Gesehen: Die Mighty Oaks bei TV Noir im Admiralspalast in Berlin, die EM-Übetragung.
Gelesen: Im Roman „Das größere Wunder“ von Thomas Glavinic.
Gehört: Gefühlt alle Folgen des Podcasts „Gemischtes Hack“ von Felix Lobrecht und Tommi Schmitt.
Gegessen: Wassermelone, Baguette und Hummus, Walnussbrötchen, Pizza, Indisch, Spagetthi mit Pesto, das ein oder andere Eis und jede Menge-Ferkel-Gummibärchen.
Getan: Den Sommer am See verbracht, StandUp Paddeling auf dem Cospudener See ausprobiert, einen Triathlon gefinisht, aus einem Escape Room entkommen, an einer MDR Tour teilgenommen, bei einem Umzug geholfen, verabschiedet und wiedergesehen, um Rat gefragt und Entscheidungen getroffen.
Gekauft: Kurze Hosen, Sonnencreme, einen neuen Rucksack und ein Zugticket in die Zukunft.
Gefreut: Über Sonne satt, spontane Sachsenbrücken-Dates, über Mädelsabende und Schwimmen im Steinbruch, über lange Autofahrt-Gespräche, über gute Nachrichten, Neuanfänge und endlich Urlaub haben.
Gedacht:  Manchmal kann gar nicht schnell genug „Anfang nächster Woche“ sein.
Gewünscht: Ein bisschen Sommerregen und dass das PM-Logik-Magazin häufiger als 1x im Monat erscheint.
Geklickt: Einige YouTube-Videos, zum Beispiel eines von Till Reiners und eines von André Herrmann.

monatsrückblick-steinbruch-dresden-sachsen-sommer-einundzwanzigzwei-21

2 Kommentare

  1. 22. September 2018 / 17:28

    Dann hattest du ja mal wieder eine schöne Zeit.
    Liebe Grüße zum Wochenende!

  2. Stephanie Ehrensperger
    24. September 2018 / 21:26

    Das klingt wirklich nach einem tollen und ereignisreichen August <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.