Sommerabende wie ich sie liebe | Monatsrückblick Juni ’16

sommerabende-leipzig-monatsrückblick

Oh Juni. Sommerabende wie ich sie liebe.

Gesehen: Viele wunderschöne Sonnenauf- und Sonnenuntergänge. Den neuen Elsterglanz Film – nur gut, dass wir im Niveau flexibel sind. Außerdem den Film „Birnenkuchen mit Lavendel“ beim Sommerkino auf der Feinkost.
Gelesen: Den tollen Blogpost von Stephie – lest den! Der Text ist gar nicht lang und hat es trotzdem geschafft, mich erst nachdenklich und dann euphorisch zu stimmen. Lasst uns mehr Tagträumen, mehr Ideen umsetzen und die kleinen Momente in vollen Zügen genießen! (Übrigens, die Bilder in dem Post hab ich geschossen 🙂 )
Gehört: „On the run“ von KYTES, mein absolutes Sommerlied. Mit wehenden Haaren an den See radeln. Im Sonnenuntergang auf der freien Autobahn ins Blaue fahren oder unter dem Sternenhimmel im Flatterrock über die Sachsenbrücke tanzen. Dieser Song macht mich einfach nur glücklich! Die Top 21 aus dem Juni (mit Bloc Party, Jennifer Rostock, Bon Iver, Tom Odell und ein bisschen Oldie-Trash Pop) findet sich in dieser Spotify-Playlist.

Juni_2016_monatsrückblick_blog

Gegessen: Overnight Oats, Tapas im Pata Negra auf der Karli, Kirschen und viel leckeren bunten Salat.
Getan: Zum Public Viewing auf den Leuschner Platz gegangen, gesportelt im Park, an den Cospudener See gefahren, Klassik Airleben angeschaut, eine WG-Party besucht.
Gekauft: Den bezaubernden Hemnes-Spiegel bei Ikea. (Erkenntnis: Lässt sich auch mit einem Polo transportieren. Es sind jedoch hohe Tetris-Skills erforderlich und über Ladungssicherung und eingeschränkte Verkehrsbeobachtung sprechen wir besser nicht.)
Gefreut: Über einen unerwarteten und vielleicht gerade deshalb sehr schönen Abend mit Wein auf der Sachsenbrücke. Vielleicht freunde ich mich mit dieser Sache namens ‚Spontanität‘ doch noch an. Unter Umständen.
Gedacht: In meinem Kopf sieht es aus wie in meinem Browser: Zu viele Tabs gleichzeitig geöffnet.
Gewünscht: Ein richtiges Sommergewitter beobachten zu können.
Geklickt: Mal wieder das Hörbuch „Wie man Freunde gewinnt“ – der Titel ist ein bisschen reißerisch, aber nichtsdestotrotz sind die Ansätze von Dale Carnegie wirklich inspirierend!

Juni_2016_monatsrückblick_blog_einundzwanzigzwei

Every summer has a story!? Juni, erzähl mir meine!

1 Kommentar

  1. Avatar 4. Juli 2016 / 22:32

    Sätze wie: „In meinem Kopf sieht es aus wie in meinem Browser: Zu viele Tabs gleichzeitig geöffnet.“ sind der Grund, weshalb ich deine Posts so wahnsinnig gerne lese! Sie inspirieren mich und bringen mich jedes Mal wieder zum Staunen, was für wundervolle Sätze man doch mit ein paar wenigen Worten zaubern kann.
    Dankeschön dafür, Anna! 🙂
    Ganz ganz liebe Grüße,
    Tina von http://www.freckledrebell.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtung, eine durchsage: lassen sie ihr leben nicht unbeaufsichtigt