Monatsrückblick November ’17

Monatsrückblick November ’17

„Die Jahre waren im Grunde
von der Hoffnung geprägt,
dass der kleine Mann im Kopf
seine Fehler gesteht.
In diesem Land
wird zu oft
in die Zukunft geschaut.
Ich hab ja selber
viel zu selten
an mich selbst geglaubt.“
Ansa Sauermann | Ich bin ein Kind

Gesehen: Modern Family. Erst skepitisch, jetzt Fan.
Gelesen: Die Frau, die im Mondlicht aß.
Gehört: Viel viel Podcast. Ansa Sauermanns „Ich bin ein Kind“ kurzzeitig in absoluter Dauerschleife. Hier und da ein Weihnachtslied.
Gegessen: Frühstück im Elbsalon in Dresden. Quesadilla im Acapulco. Die obligatorische Umzug-Pizza. Viel Lakritz – irgendwie wieder auf den Geschmack gekommen.
Getan: Vor allem: Umgezogen. Kisten gepackt, geschleppt und Wände gestrichen (Oder besser: Das Streichen beaufsichtigt). Spontan auf ein Konzert ins Conne Island gegangen. Außerdem: In Hannover und Dieburg gewesen. Einen Abenteuer-Familien-Kurz-Trip nach Berlin gemacht.
Gekauft: Eine Küchenarbeitsplatte – Buche Massiv, große Liebe! Außerdem bei Ikea eskaliert: Kommode, Lampe, Kisten, Kerzen, Mülleimer, Teller…was man eben so braucht. Und: Die wunderschönsten Schüsseln der Welt in einem Laden in Berlin.
Gefreut: Über Geburtstagswünsche. Und ein gemeinsames Klingelschild.
Gedacht: 2017 ist viel Schönes passiert. Aber ich freu mich auch, wenn’s vorbei ist.
Gewünscht: Nichts, was von Bedeutung wäre.
Geklickt: Ikea-Online, Ebay-Kleinanzeigen.

1 Kommentar

  1. 17. Dezember 2017 / 16:59

    Ein toller Rückblick mit super schönen Bildern!
    Ich wünsche dir einen schönen 3. Advent!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.